HERZLICH WILLKOMMEN

Hervorgehoben

…auf unserer Website und schön, dass Sie sich für unsere Tiere und unsere Arbeit interessieren. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Surfen in unseren Rubriken. Für Fragen und Anregungen sind wir offen und freuen uns über jede Kontaktnahme. Vielen Dank schon jetzt für Ihren Besuch und bis bald  – hier auf der Website oder in der Tiervermittlung in Schottikon oder vielleicht sogar in Bulgarien bei Asja und Magi auf unserer Station.

Die Büsis wurden kastriert

Die beiden Brüderchen Chippi und Zappo wurden mit Schneewittchen zur Kastration gefahren. Das zarte Schneewittchen war sehr unzufrieden und reklamierte laut, währenddem es die Katerchen schnell und problemlos überstanden haben. Allen 3 geht es sehr gut!

Bei dieser Gelegenheit hat der Tierarzt mit Asja noch die Jahresrechnung besprochen und da haben sie gemerkt, dass Asja bei ihm noch Schulden von EUR 5’000.- hat. Ja, es waren einige Notfälle da im 2016 und wir konnten vielen Tieren helfen, aber das ist immer mit Tierarztbehandlungen verbunden. Vielleicht hat jemand die Möglichkeit, uns ein wenig zu helfen? Im voraus herzlichen Dank!

 

Sven und die Mädchen

Sven war so unzufrieden, dass er alleine auf dem Grundstück herumspazieren soll und Magi hat nicht immer Zeit, grosse, lange Spaziergänge mit ihm zu machen. Also wurde versucht, ihn mit den Welpen Janka, Mischa und Letta spielen zu lassen. Obschon er so gross und kräftig ist, hat er süss versucht, mit den Mädchen zu spielen. Bei Letta war es sogar Liebe auf den ersten Blick!

Ein riesiges Dankeschön!

an die Tierarztpraxis Dr.  Daniel Koch, in  Diessenhofen! Herr Dr. Koch hat sich bereit erklärt, im Monat Dezember ein Kässeli in seiner Praxis aufzustellen und die Trinkgelder darin der Tierhilfe Bulgarien zur Verfügung zu stellen. Allen Spendern ein riesiges Dankeschön und vor allem auch Herrn Dr. Koch, der den Batzen noch grosszügig aufgerundet hat! Vielen herzlichen Dank auch an Sandra, die das Ganze organisiert hat!

Goliath ist über die Regenbogenbrücke gegangen

Goliat ist heute Nachmittag ueber die Regenbogenbruecke gegangen, ohne dass wir uns verabschieden koennen.

Er war so ein kaempferischer Kerl und wir haben trotzt seinem verschlechteten Zustand es nicht erwartet, dass er sich aufgibt.

Unsere  Station wird jetzt ganz anders sein ohne Goliat. Er war bei uns nur 2 Jahre aber wir haben das Gefuehl, er war immer dabei. 

Du wirst uns sehr fehlen lieber Riese. Wir werden Dir bis Drueben mit unseren Gedanken begleiten.

Du hast uns immer bewundert mit Deinem Spiellust trotzt Deiner Alter und Behinderung.

Endlich kannst Du ohne Schmerz rennen und spielen. Du wirst unsere Gedanken nie verlassen denn jedes Spielzeug wird uns an Dich erinnern. Viele Baelle mit dennen Du gespielt hast liegen irgendwo draussen auf dem Hoff vom Schnee bedeckt. Du bist jede Nacht zu uns eingeladen um zu spielen und wenn die Naechte sehr hell sind, dann werden wir es wissen – Goliat spielt draussen. Bitte nimm die Baelle nicht mit, so werden wir fuer immer zusammen bleiben.

Leuchte hell unser lieber guter Riese.

 

Erster Bericht im 2017

ich habe ziemlich lange keinen Bericht ueber unsere Station geschrieben. Der Winter hat bei uns sehr viel Schnee gebracht + starken Wind. Die Temperaturen sind bis -20 Grad gesunken.

Langsam kommt aber die Sonne und die Temperaturen sind viel normaler geworden.

Inzwischen hatten einige von unsren Hunden Gesundheitsprobleme gehabt und das hat zu einer “ Vermehrung“ der Küchengruppe bei Magi gefuehrt. 

Unser Mutzko hatte nie gerne den Schnee und die Kaelte, er wollte am 31.12.2016 vom Haeuschen nicht herauskommen aber wollte auch nicht fressen. Und so hat er mit uns in der Kueche Silfester verbracht. Leider wollte er weiter nicht fressen und ich habe ihn zum Tierartzt gefahren. Nach der Untersuchung wurde klar, er hatte eine Blasenentzuendung und sollte eine ganze Woche mit Katether in der Vetklinik verbringen. Bei der Ehographie wurde auch entdeckt, dass er eine Tumorausbildung am Pankreas hat die wir beobachten muessen ob sie waechst. Z.Zeit ist Mutzo in der Kuechengruppe, hat sich dort gut eingelebt und ihm geht es wieder gut.

Unsere alte Vektra hat vorige Woche abgesagt zu fressen und eines Tages konnte sie sich auch nicht bewehgen.

Nach der Umsiedlung in der warmen Kueche geht es ihr viel besser, mit passenden Medikamenten lt. Artztanweisungen  hat sie angefangen richtig zu fressen und auch selbst aufzustehen und zum Wassertrinken gehn. 

Vor 3 Tage wollte Goliat nicht fressen, fuer ihn ist das sicheren Zeichen, dass es ihm schlimm geht. Er war in den letzten Monaten sehr schwehr beweglich aber mit Menschenshilfe hatte er doch 2-3 Mal taeglich richtige Rundgaenge der Altersabteilung gemacht. Um Mittag konnte er auch Mal draussen kurz laufen gehn. In den letzten Tagen aber hatte er das erwaermte Alterszimmer fast nicht verlassen und wurde  schwaecher und schwaecher. Gestern habe ich in in die Vetklinik gefahren. Leider sind seine Urea- und Kreatininwerte sehr schlimm. Seine Nieren zeigen fast keine Funktionierung. Die Tieraertzte versuchen  mit Umgiessen und Antibiotika die Nierenfunktion zu bessern und die schlimme Gelenkentzuendung zu ueberwinden. Wir muessen fuer unser lieber Riese ganz fest Daumen druecken.

Liebe Gruesse

Asja  

P.S. Velitschko und Lotti fuehren einen friedlichen Zusammenleben in einer Gehaege. Beim Spazieren teilen sie die Gesellschaft mit unseren 5 Welpen – Runti, Leta, Bernat, Janka und Mischa. Es ist eine lustige Gruppe. Janka und Mischa sind am Tage bei den anderen Hunden in der grossen Halle und haben schon alle kennengelernt. Am Abend nimmt Magi beide Maedchen noch bei sich zum Kuscheln… Anbei einige sonnige Bilder vom Jahr 2017.